Ernst Elias Niebergall (1815-1843), Darmstädter Mundartdichter und Autor von so famosen Theaterstücken wie “Der tolle Hund” und dem “Datterich”, die wir hier wärmstens zur Lektüre empfehlen, schrieb das untenstehende Gedicht und beschrieb damit ein schönes, schlichtes Apfelweinidyll.

Sonnabends in Traisa

Kennst du den Ort, umkränzt von Waldesgrün,
wo Pfannkuchen dir entgegenglühn,
ein leck’rer Duft von jedem Tische weht,
und Apfelwein vor munteren Gästen steht?

Dahin, dahin,
laßt uns am Samstag abend ziehn!

Bald stellen wir hier auch mal was vom ollen Stolze rein, der darf ja nicht fehlen.

Wann immer wir auf Gedichte stoßen, die den (teilweisen) Abdruck hier lohnen, stellen wir sie hier vor. Vielleicht interessiert es ja jemanden.